Archiv für den Tag 8. August 2017

Nutze den Tag.

„The clock is running. Make the most of today. Time waits for no man. Yesterday is history. Tomorrow is a mystery. Today is a gift. That’s why it is called the present.“

black-clouds-girl-grey-Favim.com-1207497

Die kleinen Schritte zählen – jeden Tag und in der Gegenwart.

Aktivitäten, die ich ausschließlich unter meiner eigenen Kontrolle habe.

Ich kann bestimmen, was ich nach dem Aufstehen morgens als Erstes tue, was als Zweites und so weiter. Ich denke ausschließlich über kleine Aktivitäten, kleine Schritte für jeden Tag nach.

Wenn ich diese Aktivitäten nach und nach absolviere und erledige, habe ich meinen bestmöglichen Beitrag zur Erreichung meiner Ziele geleistet und alles Andere liegt nicht mehr in meiner Hand.

Darum brauche ich mir darüber auch keine Sorgen zu machen…

 

Werbeanzeigen

Termine/Meetings brauchen eine Agenda.

meetings-510

 

 

 

 

 

Ohne Agenda besteht die große Gefahr, dass Zeit nicht sinnvoll investiert ist, einfach weil der Termin nicht allein für den ursprünglich angestrebten Zweck genutzt wird, sondern bspw. auch andere Themen angesprochen oder behandelt werden, für die der Teilnehmerkreis möglicherweise gar nicht erforderlich oder geeignet ist.

Daher ist es erforderlich, dass allen Teilnehmern vorab eine aussagekräftige Agenda zugeht.

Dies trägt auch zur Disziplinierung aller Teilnehmer im Termin selbst bei.

Weitere Vorteile einer vorab verteilten Agenda:

Die Teilnehmer des Termins können sich auf die Inhalte vorbereiten. Dadurch steigt die Qualität der Diskussion und der Beiträge aller Teilnehmer. Die Ergebnisse des Termins verbessern sich und passen zur Agenda und zum angestrebten Ziel der Veranstaltung.

Eine gesonderte Einführung in den Termin und Hinführung zum Thema kann entfallen, da alle Teilnehmer sich ja vorab auf den Termin vorbereiten konnten und sich mit den Inhalten vertraut gemacht haben.

Es nehmen nur die Personen am Termin teil, die auch einen Beitrag zum Thema leisten können bzw. die vom Thema ausdrücklich betroffen sind. Es ist Aufgabe des Einladenden, sich vorab Gedanken zu machen, ob für die einzelnen Agendapunkte die richtigen Personen eingeladen sind.

Außerdem können die Eingeladenen selbst reflektieren, ob sie bei dem Termin mit der besagten Agenda richtig aufgehoben sind oder ob sie ihre Teilnahme absagen sollten, weil sie nicht die richtigen Ansprechpartner sind. Damit vermeiden sie, ohne einen sinnvollen Beitrag geben zu können, entsprechend Zeit investiert zu haben.