Archiv für den Tag 23. September 2017

Für Insolvenzen ist grundsätzlich das (Finanz-)Management verantwortlich ?

finance-1074727_960_720

Ganz formal manifestiert die Insolvenz die schlichte

  • Zahlungsunfähigkeit oder
  • Überschuldung

einer Person oder eines Unternehmens.

Ursache für eine solche Zahlungsunfähigkeit (sowie die Überschuldung) ist in der Regel das nachhaltige Übersteigen der Ausgaben über die Einnahmen, d.h. es wird regelmäßig mehr Geld verbraucht als hereinkommt bzw. vorhanden ist.

Die wesentliche Ursache für diesen Zustand ist im privaten Bereich häufig ein fehlendes Verständnis von grundlegenden finanziellen Sachverhalten, insbesondere:

“Man kann auf Dauer nicht mehr Geld ausgeben als man zur Verfügung hat.”

Um das Verständnis der Allgemeinheit zu schärfen für diesen Tatbestand, ist eine Sensibilisierung erforderlich, die idealerweise schon in der Schule beginnt, bspw. in einem Fach „Wirtschaft“. Viele Privatinsolvenzen zeigen jedoch, dass dieses Verständnis noch nicht durchweg geschärft ist.

Im Unternehmensbereich kann es neben der für den privaten Bereich genannten Ursache natürlich auch noch zusätzlich strategische oder operative Fehler des Managements geben, die eine Insolvenz verursachen – und/oder Änderungen im Umfeld des Unternehmens (bspw. neue Technologien, neue gesetzliche Regelungen). Auch hier stellen persönliche Managementfehler oder -fehleinschätzungen aber sicherlich auch die deutliche Mehrheit der Gründe für eine Insolvenz dar.

Viele Grüße

Andreas

P.S. Hast Du bereits Erfahrungen mit Insolvenzen gemacht ? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

 

Werbeanzeigen