Archiv für den Tag 23. Oktober 2017

Hast Du Deinen Kalender im Griff?

calendar_eric-rothermel-23788

Kennst Du das? Du beginnst einen neuen Tag, der Kalender ist noch leer. Trotzdem füllt sich der Tag sehr schnell mit Aktivitäten. Mit Aktivitäten, die sich aus eingehenden Emails ergeben, aus eingehenden Anrufen aus Besuchen im Büro oder zu Hause von Kollegen oder Nachbarn. Was haben diese Aktivitäten aber alle gemeinsam? Sie sind fremdbestimmt, fremdgesteuert. Jemand anders – jemand der Dir eine Nachricht schreibt oder Dich anruft – bestimmt über Deinen Terminkalender, bestimmt darüber, was Du den Tag über machst.

Ist das sinnvoll oder produktiv aus Deiner persönlichen Sicht? Wohl her nicht.

Wie bekommst Du also Deine Zeit in den Griff oder:

Wie übernimmst Du die Kontrolle über Deinen Tag?

Nutze Deinen Kalender.

Dein Kalender ist eines der wichtigsten Tools für Deine tägliche Produktivität. Mache mehr aus Deinem Kalender und nutze ihn, um feste Zeiten für Termine mit Dir selbst zu blocken. In den Terminen mit Dir selbst kümmerst Du Dich um die Dinge, die Dir wirklich wichtig sind. Das können einzelne Termine sein, oder auch sich regelmäßig wiederholende Termine/Vereinbarungen, die Du als automatische Wiederholung in Deinen Kalender einträgst.

Trainingszeiten, Arbeitszeiten, Meditation, Lesen, Planung, Nachdenken und wöchentliche Reviews. All diese Aktivitäten kannst Du vorab planen und in Deinen Kalender eintragen, als einmalige Termine oder als sich wöchentlich/monatlich automatisch wiederholende Termine.

Damit blockierst Du diese Zeit. Und Du gewinnst die Hoheit und Kontrolle über Deine Zeit (zurück). Du konzentrierst Dich auf die Aktivitäten bzw. Themen, die Dir persönlich wirklich wichtig sind.

Außerdem kann der Kalender auch dann besonders nützlich sein, wenn Du versuchst eine bestimmte Gewohnheit zu entwickeln und zu etablieren, wie bspw. regelmäßiges Lesen oder die tägliche morgendliche Meditation. Wenn Du den Termin fest in deinem Kalender planst und ein konkretes Zeitfenster einplanst, ist es viel einfacher, diese Gewohnheit als regelmäßige Routine einzupflanzen.

Also, schaue gleich in Deinen Kalender:

Was hast Du Dir für heute schon vorgenommen?

Sind das alles Termine, die Dir wirklich wichtig sind?

Was ist Dir denn wirklich wichtig?

In welche Aktivitäten möchtest Du Deine Zeit investieren?

Überprüfe Deinen Kalender für die laufende Woche und gleiche ab, wie viel Zeit Du für diese wichtigen Aktivitäten vorgesehen hast. Bist Du zufrieden mit diesem Anteil? Oder möchtest Du den Anteil dieser „Quality Time“ erhöhen? Trage Dir für heute noch zwei Termine mit Dir selbst ein.

Termine, in denen Du bewusst Zeit für Dich persönlich investierst.